Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Navigation

  • Lärmschutz am Staden: CDU fordert Bürgerversammlung

    hoffmann.jpg

    „Jetzt im Frühling zieht es die Menschen nach draußen in die Sonne. Der beliebteste Erholungsort für die Saarbrücker ist zweifelsohne der Staden, wo es bei schönem Wetter die Menschenmassen hinzieht. Aber wegen des Verkehrslärms der A 620 ist die Situation für die Menschen sowohl am Staden als auch in St. Arnual unzumutbar“, stellt Hermann Hoffmann, verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion im Saarbrücker Stadtrat, fest. Dies würde von allen Verantwortlichen in der städtischen Politik geteilt. Die CDU fordere deshalb, dass die Bürgerinnen und Bürger über Fakten und Möglichkeiten informiert werden. Geschwindigkeitsbeschränkungen und Flüsterasphalt seien Maßnahmen, die schnell umgesetzt werden könnten und zu einer Verbesserung der Situation für die Anwohner beitragen können. Was den Bau von Lärmschutzwänden angehe, gebe es offenbar rechtliche Zwänge und fachliche Hürden. ...mehr

  • Personalrat sendet Grüße aus der Steinzeit

    strobel.jpg

    „Mit seinen Einlassungen in der Samstagsausgabe der Saarbrücker Zeitung hat der Personalratsvorsitzende der Saarbrücker Stadtverwaltung seine rückständige Sichtweise belegt und in erschreckender Weise sichtbar gemacht, wie tief inzwischen die Kluft zwischen den Interessen der Mitarbeiter der Verwaltung und ihrer vermeintlichen Vertretung ist", kommentiert der Vorsitzende der CDU-Fraktion im Stadtrat, Peter Strobel, und weiter:

    „Es beängstigt, wie der Personalrat negiert, dass die Digitalisierung so unumkehrbar ist wie der Buchdruck. Darin nicht einmal ein Stück Arbeitserleichterung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu sehen, sondern lediglich die Gefahr der Überwachung, könne nur so verstanden werden, dass der freigestellte Personalratsvorsitzende Schumann nicht mehr mitbekomme, was die Kolleginnen und Kollegen im operativen Geschäft eigentlich so zu leisten haben.“ ...mehr

  • Verkehrsinfarkt – dauerhaft vorprogrammiert?

    strobel.jpg hoffmann.jpg

    „Wenn, wie heute Nacht geschehen, plötzlich die A 620 innerhalb des Stadtgebietes gesperrt werden muss, ist in Saarbrücken und Umgebung keine auch nur annähernd leistungsstarke Ausweichmöglichkeit vorhanden“, stellt Hermann Hoffmann, verkehrspolitischer Sprecher der Saarbrücker CDU-Stadtratsfraktion, fest.

    „In anderen Städten wurden bereits vor vielen Jahren Umgehungsstraßen oder gar Autobahnringe geschaffen. Diese entlasten einerseits dauerhaft die Innenstädte und bieten andererseits speziell dann, wenn Überlastungen drohen oder gar Sperrungen erfolgen müssen, adäquate Ausweichrouten. Das fehlt uns hier“, ergänzt der CDU-Fraktionsvorsitzende Peter Strobel. Die heutige Situation führe erneut klar vor Augen, dass man sich bei einer Sperrung der A 620 entweder stundenlang in Geduld üben müsse oder mit dazu beitrage, weite Teile der Stadt lahmzulegen. ...mehr

  • CDU-Fraktion begrüßt die Unterzeichnung der Sicherheitspartnerschaft zwischen Stadt und Land

    strobel.jpg

    „Die Saarbrücker CDU-Stadtratsfraktion begrüßt die gestern unterzeichnete Sicherheitspartnerschaft zwischen dem Land und der Landeshauptstadt. Dies ist ein Einstieg in die Verbesserung der Sicherheitssituation in Saarbrücken“, so ihr Vorsitzender Peter Strobel. Neben der teilweise bereits erfolgten Erhöhung der Polizeipräsenz werde die geplante Videoüberwachung am Hauptbahnhof und im Umfeld der Johanneskirche – beides Kriminalitätsschwerpunkte – die Sicherheit verbessern. Mit der Videoüberwachung werde die Polizei unterstützt, Verbrechen könnten verhindert und begangene Straftaten besser aufgeklärt werden.

    „Dank des Landes ist die Sicherheit in Saarbrücken auf einem guten Weg. Nun ist aber auch die Stadt am Zug. Sie muss endlich die unsinnige Trennung zwischen Städtischer Verkehrskontrolle sowie Kommunalem Ordnungsdienst aufheben und eine Stadtpolizei mit einheitlichen Kompetenzen schaffen“, fordert Peter Strobel abschließend. ..mehr

  • Linke als schlechte Verlierer

    strobel.jpg

    „Die Einlassungen der Linken im Saarbrücker Stadtrat zum Ergebnis der Landtagswahl sind bestenfalls peinlich“, kommentiert der Fraktionsvorsitzende der Rats-CDU, Peter Strobel, die Verlautbarung der Linken-Fraktionsvorsitzenden Kohde-Kilsch.

    „Bei der Landtagswahl 2012 hatte die Linke in Saarbrücken noch 18,5 % erzielt, diesmal 17 %. Was es da zu feiern gibt, will sich mir nicht so recht erschließen. Die CDU konnte ihr Stimmenniveau um 26,5 % vergrößern und damit auf 33,2% der Wählerstimmen kommen, was ein unumstößlicher Beleg für die außerordentliche Mobilisierung der CDU ist. Trotzdem bleiben wir auf dem Boden“, legt Peter Strobel die Fakten dar. Interessant sei auch die Feststellung, dass die Arbeit der Stadtratskoalition aus Linken, SPD und Grünen einen Widerhall im Landtags-Wahlergebnis gefunden habe. ...mehr

Herzlich Willkommen

Peter StrobelWir freuen uns, Sie auf unseren Seiten der CDU-Stadtratsfraktion in Saarbrücken, der Landeshauptstadt des Saarlandes, begrüßen zu dürfen.

Wir sind stets bemüht, unseren Internetauftritt auf dem neuesten Stand zu halten. So haben Sie als Bürgerin und Bürger immer die Möglichkeit, sich über das Geschehen in unserer Stadt zu informieren.

Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt auf unseren neuen Seiten.

Ihr Peter Strobel