Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Navigation

  • CDU fordert Verzicht von zusätzlichen Radwegen auf der Wilhelm-Heinrich-Brücke

    kessler.jpg„Bei der Sanierung der Wilhelm-Heinrich-Brücke sollen Fahrspuren für Radwege wegfallen, obwohl die mehr als sechs Meter breiten Bürgersteige ebenfalls zur Nutzung für Radfahrer freigegeben bleiben sollen. Da fragt man sich doch unweigerlich: Was soll das?“, so Alexander Keßler, rechtspolitischer Sprecher der Saarbrücker CDU-Stadtratsfraktion. Hintergrund ist die Aussage des Saarbrücker Baudezernenten Heiko Lukas, dass auch zukünftig die Bürgersteige auf der Wilhelm-Heinrich-Brücke für Radfahrer offen sein sollen.

    „Folgt man der Straßenverkehrsordnung, so sind Radfahrer verpflichtet, einen vorhandenen Radweg zu nutzen, sofern dies zumutbar und objektiv möglich ist. Wenn jetzt ein parallel verlaufender Bürgersteig ebenfalls zur Nutzung von Radfahrern freigegeben wird, führt das vor allem zu zwei Dingen: unnötige Verwirrung bei den Verkehrsteilnehmern und eine unnötige Belastung des städtischen Haushalts. Auch Radwege kosten schließlich Geld!“, stellt Alexander Keßler fest. ...mehr

  • Stadt muss auch selbst sparen!

    kessler.jpg

    „Es sind mal wieder die üblichen Mechanismen. Charlotte Britz sieht alle Welt schuld an der Finanzmisere der Stadt Saarbrücken und weist gleichzeitig jegliche Eigenverantwortung von sich. Und so ist es auch hier wie immer: andere sollen für die Schulden der Landeshauptstadt aufkommen und Geld in den städtischen Haushalt pumpen. Eigene Sparanstrengungen? Fehlanzeige!“, stellt Alexander Keßler, finanzpolitischer Sprecher der CDU-Stadtratsfraktion, fest.

    Die CDU weiß, dass die Stadt ihre Verschuldung nicht alleine auflösen kann und selbstverständlich ist die CDU an der Lösung der Altschuldenproblematik interessiert. Allerdings fordern die Saarbrücker Christdemokraten auch, dass die Stadt selbst ihren Beitrag leistet, bevor die Hilfe anderer in Anspruch genommen wird. ...mehr

  • Schindel bittet Saarbrücker Vereine zur Kasse

    strobel.jpg

    hirschmann.jpg„Die Saarbrücker Stadtverwaltung um Sportdezernent Harald Schindel will die Nutzungsgebühren für die Sport- und Schwimmvereine anheben. Das ist das falsche Signal an diejenigen, die sich ehrenamtlich für unsere Gesellschaft einbringen“, kommentiert der Fraktionsvorsitzende der CDU im Saarbrücker Stadtrat, Peter Strobel, die avisierte Gebührenerhöhung durch die Landeshauptstadt. Bei den meisten Vereinen werde die städtische Maßnahme die Erhöhung von Mitgliedsbeiträgen für die meist jugendlichen Mitglieder nach sich ziehen. Das sei ein Bärendienst für die Jugendarbeit in den Vereinen.

    „Diese Gebührenerhöhung trifft die Vereine empfindlich. So etwas kann sich nur jemand ausgedacht haben, der noch nie einen Sportverein von innen gesehen hat, wo man für einen 30 Euro-Ball einen Sponsor suchen geht. ...mehr

  • Sprechstunden der CDU-Stadtratsfraktion im November 2017

    Die CDU-Stadtratsfraktion bietet den Saarbrücker Bürgerinnen und Bürgern auch im November wieder die Möglichkeit, in einer Sprechstunde mit ihren Stadtverordneten Sorgen und Nöte zu besprechen oder Anregungen bzw. Kritik weiterzugeben. Die Sprechstunden finden statt am 20.11. und 27.11., jeweils montags von 16:30 Uhr bis 17:30 Uhr.

    Ort: Fraktionsgeschäftsstelle, Rathaus-Carrée (Eingang Bürgeramt), 2. Etage, Zimmer 203.

    Termine können außerdem telefonisch, per Fax oder per E-Mail vereinbart werden: Telefon: 0681 905-1303, Fax: 0681 905-931592, E-Mail: mail@stadtratsfraktion.de. ...mehr

  • CDU fordert Radschnellwege zur Universität

    hoffmann.jpg

    „Der Bund fördert Radschnellwege durch ein spezielles Programm. Wäre es deshalb nicht an der Zeit, die Saarbrücker Universität von mehreren Seiten mit einem solchen Netz zu verbinden?“ fragt Hermann Hoffmann, der verkehrspolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Saarbrücker Stadtrat, und weiter: „Deshalb fordern wir die Stadtverwaltung auf, mit den Nachbarkommunen St. Ingbert und Sulzbach sowie dem Land ein Radschnellwegekonzept zu entwickeln mit dem zentralen Ziel, den Universitätscampus aus verschiedenen Richtungen anfahren zu können.“ Außerdem müssten die Voraussetzungen geprüft werden, ob und wie Fördergelder des Bundesverkehrsministeriums oder des Landes dafür in Anspruch genommen werden können. Einen entsprechenden Antrag hat die CDU für die nächsten Sitzungen des Bauausschusses und des Stadtrates eingebracht. ...mehr

Herzlich Willkommen

Peter StrobelWir freuen uns, Sie auf unseren Seiten der CDU-Stadtratsfraktion in Saarbrücken, der Landeshauptstadt des Saarlandes, begrüßen zu dürfen.

Wir sind stets bemüht, unseren Internetauftritt auf dem neuesten Stand zu halten. So haben Sie als Bürgerin und Bürger immer die Möglichkeit, sich über das Geschehen in unserer Stadt zu informieren.

Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt auf unseren neuen Seiten.

Ihr Peter Strobel