Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Navigation

Gemeinsame Presseerklärung von CDU, B90/Grüne und FDP im Saarbrücker Stadtrat: Bürgerpark soll zur Erholungsoase werden – Konzept zur Aufwertung beauftragt

Die Koalition aus CDU, Grünen und FDP im Saarbrücker Stadtrat spricht sich für die zügige Erstellung und Umsetzung eines Konzeptes zur Attraktivitätssteigerung des Saarbrücker Bürgerparks aus. Der Bürgerpark biete das Potenzial, sich zu einer hervorragenden Naherholungsfläche für die Saarbrückerinnen und Saarbrücker zu entwickeln. Dazu sollen unter anderem weitere Sport- und Freizeitangebote für alle Altersgruppen sowie ein ständiges gastronomisches Angebot eingerichtet werden. Außerdem brauche der Bürgerpark ein durchdachtes Sicherheits- und Beleuchtungskonzept. Die Verwaltung wird mit der Ausarbeitung entsprechender Planungen in Abstimmung mit Interessensvertreterinnen und -vertretern sowie den Bürgerinnen und Bürgern beauftragt.

Anke Schwindling (CDU): „Eine attraktive Stadt lebt von einem breiten Freizeit- und Sportangebot für alle Bürgerinnen und Bürgern sowie Naherholungsflächen, die zum Verweilen einladen. Der Saarbrücker Bürgerpark bietet das Potenzial, sich zu einer Erholungsoase für die Saarbrückerinnen und Saarbrücker zu entwickeln. Mit der Fertigstellung der neuen Skateranlage, die hervorragend angenommen wird, wurde ein erster Schritt zur Belebung des Parks vollzogen. Doch sehen wir noch deutliches Verbesserungspotenzial, was die Aufenthaltsqualität anbelangt. So dürfen die kürzlich auf den Weg gebrachten Containerlösungen für Gastronomie und Toiletten nur als kurzfristige Interimslösung dienen und sollten zeitnah durch ständige gastronomische Angebote und fest installierten Anlagen ersetzt werden. Entlang der Wege sollen außerdem Trinkbrunnen eingerichtet werden.“

Jeanne Dillschneider und Heiner Engelhardt (Grüne): „Auch, was das Sport- und Freizeitangebot anbelangt, gibt es Entwicklungspotenzial. Wir haben die Verwaltung beauftragt, Möglichkeiten zur Einrichtung weiterer dieser Angebote zu prüfen, darunter etwa ein Kinderspielplatz oder zum Beispiel ein Basketballfeld. Bei der Erarbeitung entsprechender Maßnahmen möchten wir, dass die Bürgerinnen und Bürger sowie alle Interessensvertreterinnen und -vertreter miteinbezogen werden. Die Saarbrückerinnen und Saarbrücker sollen die Möglichkeit erhalten, dass ihre Wünsche zur Attraktivitätssteigerung des Parks berücksichtigt und auch umgesetzt werden. Bei allen Maßnahmen muss sichergestellt sein, dass die Barrierefreiheit gewährleistet ist.“

Dr. Helmut Isringhaus (FDP): „Wir möchten den Bürgerpark zu einem Ort entwickeln, an dem sich die Bürgerinnen und Bürger sicher fühlen und den sie gerne zu jeder Tageszeit besuchen. Daher brauchen wir ein Sicherheitskonzept, das ein durchdachtes Beleuchtungskonzept beinhalten muss. Insbesondere sind Verbesserungen bei der Beleuchtung der Wege nötig, und auch die neue Skateranlage braucht eine ausreichende Beleuchtung.“