Zusätzlicher Infrastrukturbedarf durch das geplante Helmholtz-Zentrum

Geplantes Beachvolleyballfeld der DJK Saarbrücken-Rastpfuhl
2. Juli 2021
Ergänzung der Vorlagen zur Ablösung von Erbbaurechten durch Verkauf
2. Juli 2021

Zusätzlicher Infrastrukturbedarf durch das geplante Helmholtz-Zentrum

Beschlussvorschlag:
Die Verwaltung legt dar, welchen zusätzlichen Infrastrukturbedarf sie durch das geplante Helmholtz-Zentrum für IT-Sicherheit sieht und wie sie diesen befriedigen will. Dies betrifft ins- besondere die Themenfelder:
• HochwertigerWohnraum,besondersindenuniversitätsnahenStadtteilen • Kindertagesstättenund(internationale)Schulen
• ÖPNV und Radwege in Richtung Universität
• AnsiedlungsmöglichkeitenfürAusgründungen
• Arbeitsplätze für Familienangehörige der Wissenschaftler und Aufgaben der städti- schen Wirtschaftsförderung bei der Vermittlung
• Marketingkonzept, um die Vorteile des Standortes Saarbrücken in der Großregion dar- zustellen
Außerdem führt sie aus, inwieweit für diese Vorhaben schon Planungen existieren und wo diese im städtischen Haushalt bzw. in den Wirtschaftsplänen der Eigenbetriebe dargestellt sind. Zudem stellt sie dar, welche genehmigungsrechtlichen Fragen für die Ansiedlung zu klä- ren sind und wie diese bewältigt werden sollen.

1256 PS SZ Zusaetzlicher Infrastrukturbedarf durch Helmholtz-Zentrum

Es können keine Kommentare abgegeben werden.